Hier kommt man nach Hause ;-) Wurfplanung Welpenstube Alle Welpen des aktuellen Wurf's Welpenpost Pflege Rasse Rassestandard Über uns Unsere Mädls Rüden Fotos Informationen Gästebuch Kontakt Links Impressum Bolonka Zwetna vom Wienerwald
Pflege des Bolonka Zwetna
© by B.Ganzera -  all rights reserved 2011
1.) BÜRSTEN Täglich bürsten, lieber 10 Minuten/täglich als 1 x wöchentlich/ 1 Stunde lang, die abgestorbenen Haare müssen herausgebürstet werden da sie sonst verfilzen. Spezielle Stellen sind z.B. hinter den Ohren, den Bauch, die Beinchen auch unter der Achsel, am Po. Nach dem Bürsten, kämme ich noch mit einem breiten Kamm den ganzen Körper durch und überprüfe das Fell auf eventuell übersehene Knötchen. Unser Tipp: ActiVet Brush, grün = soft, 4,5 cm breit u, Metallkamm 19 cm lang mit 2 versch. breiten Zinkenabständen 2.) AUGENPFLEGE Täglich die Augen von Sandmännchenresten oder Tränen reinigen, am Besten mit einem Gesichts-, und Bartkamm. Unser Tipp: ShowTech Gesichtskamm (oder von einer anderen Firma), Gesamtlänge 12 cm und zum trockentupfen ein Wattepad. 3.) OHRENPFLEGE Die Ohrhaare, welche direkt aus der Gehörschnecke heraus wachsen, nur mit den Fingern oder geübte auch mit einer Pinzettte auszupfen, das schmerzt den Hund nicht, da diese Haare keine Wurzeln haben, damit das Ohr gut belüftet wird. Niemals schneiden - die Haare könnten ins Trommelfell fallen und dieses durchstoßen! 4.) KRALLENPFLEGE: Die Krallen sollten sich bei Belastung der Pfote nicht schräg stellen, dann wären sie schon zu lange und sollten geschnitten werden. An den Vorderpfoten nicht die Wolfskralle vergessen. 5.) PFOTENPFLEGE: Die Ballen sollten immer Bodenkontakt haben, die Haare können mit einer kleinen Schermaschine entfernen (kaum Verletzungsgefahr), damit sie auf glatten Böden nicht rutschen. Im Winter nach jedem Spaziergang, speziell in Gebieten wo viel Salz gestreut wird, Pfoten und Unterbauch waschen. Wunde Pfoten können mit speziellen Pfotensalben vermieden werden. 6) BADEN Vor dem ersten Bad, sollte der Welpen schon an den Fön gewöhnt sein. Erst wenn der Fön kein Schreckgespent mehr für ihn ist, kann er mit viel weniger Stress nach Bedarf mit Hundeshampo gebadet werden um Geruch, Staub und Schmutz aus dem Haarkleid zu lösen. Dadurch verfilzt das Haarkleid nicht so stark und das Bürsten geht dann auch wieder einfacher von der Hand. Unser Tipp: Bitte nur mit speziellem Hundeshampo baden.
Der Link führt Sie zwar zu einer Seite über Tibet Terrier, die Pflege ist aber sehr ähnlich wie beim Bolonka Zwetna. Dort finden Sie auch einen sehr interessanten Beitrag zum Thema “Fell abschneiden bei Langhaarhunderassen?”
Pflege